Tipps für den Filterkaffee

Filterkaffee ist auf der ganzen Welt verbreitet. Es handelt sich um ein Kaffeeextraktionssystem mit Hilfe der Perkolation: dank der Schwerkraft sickert das heiße Wasser langsam durch eine Schicht gemahlenen Kaffees. Dabei gelangen alle wertvollen wasserlöslichen Substanzen, die im Pulver enthalten sind, in den Kaffee.

Zubereitung

  • Kaffee frisch mahlen. Im Normalfall beträgt die Dosierung zwischen 7,5 und 10,5 g gemahlenen Kaffees pro Tasse (150ml). Dazu wird der Kaffee grober gemahlen als für den Espresso oder für die Zubereitung des Kaffees mit der Mokkamaschine.
  • In die Filterpfanne immer einen neuen Papierfilter einsetzen. In den Papierfilter gut verteilt das Kaffeemehl geben. Danach die Filterpfanne wieder einsetzen.
  • In die Filterkaffeemaschine die notwendige Wassermenge für die entsprechende Menge Kaffeemehl geben. Achten Sie auf die Reinigung der Kaffeemaschine und auf die richtige Wassertemperatur.
  • Sollte Filterkaffee übrig bleiben, diesen in einer Thermoskanne aufbewahren. Kaffee nicht öfters aufwärmen, sondern ihn immer frisch zubereiten.

Drucken E-Mail

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv